Gleichberechtigung ist in DSA normal – warum vermittelt Herokon Online das nicht auch?

Ein offener Brief an die Entwickler und Community des MMORPG Herokon Online

Hallo liebe Community, hallo liebe Entwickler,ohne mich erst in Lobeshymnen über Spiel, Umsetzung und Design zu verlieren, möchte ich direkt zu meinem Anliegen kommen:
Das Titelbild, welches alle BesucherInnen auf dem Startbildschirm der Homepage von Herokon Online empfängt, löst nicht nur bei mir einiges an Unbehagen aus. Nach einigen Rücksprachen mit Rollenspielern und Nicht-Rollenspielern aus meinem Bekanntenkreis kam ich zu dem Schluss, dass ich diese Thematik hier gerne ansprechen würde.
Dass DSA schon seit Beginn für eine (soweit möglich) geschlechterneutrale Spielwelt steht, muss ich hier wohl nur den wenigsten Mitgliedern erzählen. In diesem Zusammenhang finde ich es leider sehr ungünstig gewählt, dass die Protagonistin des Startbildschirms (damit meine ich die blonde Elfe) in knapper Kleidung vor einem hübschen jungen Mann in Rüstung kniet – auf eher eindeutig zweideutiger Höhe. Wäre es nicht möglich gewesen dass Bild so zu gestalten, dass die Dame nicht bereits durch ihre Körperhaltung schon eine annähernd sexistische Botschaft vermittelt?
Eine meines Erachtens zufriedenstellende Möglichkeit wäre es gewesen, wenn Sie einfach neben Ihn gestellt worden wäre und die Charaktere somit „auf Augenhöhe“ miteinander für die Welt stehen würden.
Das schwarze Auge ist für mich seit jeher eine Fantasy-Welt in der es nicht primär darum geht die typischen Klischees der schlanken, leicht bekleideten Elfe und des starken Kriegers in strahlender Rüstung zu reproduzieren. Falls solche Varianten von Fantasy-Mittelalter gewollt sind, halte ich DSA nicht für geeignet und verweise auf die Vielzahl der gleich anmutenden MMOG, welche sich an sexistischen Motiven zur Genüge gütlich tun.

Die Frage die sich mir nun stellt liegt auf der Hand: Ist dieses Bild in
dieser Art und Weise reflektiert und bewusst so entstanden? Ist die
Körperhaltung sonst noch niemandem negativ aufgefallen? Ist es eher ein
unglücklicher Zufall und interpretiere ich hier gar Dinge, welche
niemand sonst bemerkt hat?

Eine Auseinandersetzung mit diesem Sachverhalt auf einem objektiven Niveau würde ich begrüßen. Eine Diskussion über die momentane Situation der Gleichberechtigung/-stellung der Geschlechter in unserer „realen“ Welt möchte ich nicht zwingend anstoßen und auch lieber vermeiden. Jegliche zweifelnde Aussage über die Sinnhaftigkeit der Gleichberechtigung werde ich schärftens verurteilend ignorieren.

Ich freue mich sehr auf eure Antworten und hoffe, euch mit den klaren Worten nicht zu sehr vor den Kopf gestoßen zu haben.

(Falls der obige Text dies nicht eindeutig vermitteln sollte, möchte ich kurz klarstellen was nicht in meiner Anregung/Kritik inbegrifen sein soll: Kleidung, Stil, gestischer und mimischer Ausdruck und/oder repräsentativer Wert der Charaktere für die Welt des schwarzen Auges. Diese Faktoren können ggf. an anderer Stelle diskutiert werden. Es geht lediglich um die Positionierung des weiblichen Charakters.)

Advertisements

~ von wartezimmer - 13. Juni 2012.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: