„Vermarktungskonzepte der Musik“ ODER „Der Verbraucher entscheidet“

So langsam nervt mich die ganze Diskussion schon wirklich gehörig.

Dass jemand seine Musik kostenlos hergeben möchte und einfach nur auf Anerkennung und Ru(h)m aus ist, ist vollkommen in Ordnung, so wie ich das sehe. Dann sollte diese Person sich aber auch nicht beschweren, dass man davon nicht alleine leben kann, sondern sich mit Nebenjob(s), Teilzeitstelle oder Arbeitslosengeld über Wasser halten muss.

Wenn jemand sich hingegen dafür entscheidet, nur von Musik leben zu wollen, dann muss man damit auch Geld verdienen (dürfen). Und das setzt nunmal voraus, dass Geld fließt – sei es für digitale Kopien (MP3, OGG, FLAC, etc.) oder für Plastikscheiben (CDs, Vinyl, etc.) oder in Streamingdiensten (Rhapsody, Spotify, etc.) oder mit Werbeverträgen oder über einen Interessenverein oder mit Lizenzen für Filmmusik oder, oder, oder …

Dass ein jeder Künstler jedoch noch live und in Farbe auftreten kann, sein Merchandise verkaufen und sich seine Brötchen damit (auch heutzutage immer noch größtenteils) verdient, wird leider nur zu gerne in der Diskussion vor die Tür gestellt und ausgeschloßen. Die Sache ist, wie so oft, gesamtheitlicher zu betrachten – und das passiert momentan leider immer noch nicht wirklich.

Es ist also am Verbraucher zu entscheiden welche Art Musiker unterstützt werden soll und in welchem Ausmaß.
Dass jedoch jede Art von illegalen (also nicht mit dem/der UrheberIn abgesprochenen) Kopien vollkommen daneben und asozial sind, sollte ein jeder verstehen können.
Schließlich will ja auch kein normaler Bäcker, dass ihm die Brötchen weggenommen werden, nur weil ein anderer Bäcker seine Brötchen verschenkt. Simple Logik, bitte kurz drüber nachdenken und hoffentlich für gut befinden und befolgen.

Advertisements

~ von wartezimmer - 13. Juli 2012.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: